Tumblr steckt Porno-Blogs hinter die Kulissen

18. Juli 2013, 12:22
18 Postings

Inhalte werden nicht entfernt, sind aber nur mehr schwer zu finden

Der Umgang mit anstößigen Inhalten, speziell Erotik- und Porno-Content, auf Social Media-Plattformen ist ein oft debattiertes Thema. Auch die große Blogplattform Tumblr, seit kurzem im Besitz von Yahoo, entkommt der Frage nicht.

Das Unternehmen hat sich jedoch dafür entschieden, Seiten mit entsprechenden Materialien nicht zu entfernen. Dafür wurde der Umgang mit ihnen geändert, was nun verärgerte Autoren auf den Plan ruft.

Drei Kategorien

Blogs werden nun in drei Kategorien eingestuft: "Unflagged", "NSFW" und "Adult Blogs". Erste Kategorie beschreibt den Großteil der Seiten, auf denen harmlose Inhalte zu finden sind, die von allen betrachtet werden können. Die Postings dieser Blogs erscheinen auch für nicht eingeloggte User, Nutzern, die im "Safe Mode" unterwegs sind, werden auch für User gelistet, die dem Account nicht folgen und werden auch von Suchmaschinen indiziert.

Unsichtbarkeit statt Zensur

Ein "NSFW"-Blog ("Not Safe For Work") hingegen wird auf Mobilgeräten für Nutzer, die dem Account nicht folgen, nicht mehr angezeigt. Diese Nutzer sehen die Inhalte auch nicht mehr im "Safe Mode". Ebenso sind die Postings auch für nicht eingeloggte Surfer unsichtbar, wie Gawker zeigt.

Ein "Adult Blog" wird überhaupt nur noch für Follower angezeigt, wenn sie Tumblr mobil verwenden. Sie werden weder von Suchmaschinen als auch Tumblrs eigener Suchfunktion erfasst. Daneben gibt es nur noch grundsätzliche Interaktionsoptionen (Folgen, Liken, Rebloggen und Antworten).

Was Betroffene besonders verärgert ist, dass die Einstufung von Tumblr selbst vorgenommen wird und derzeit auch nicht änderbar ist. Für Nutzer, die nach expliziten Inhalten suchen, erschweren die neuen Regeln die Suche nach selbigen erheblich. (red, derStandard.at, 18.07.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Statt Blogs mit anstößigen Inhalten zu zensieren, werden diese von Tumblr versteckt.

Share if you care.