Kaschmir: Indische Grenzschützer erschießen sechs Demonstranten

18. Juli 2013, 14:45
posten

Dutzende Menschen bei Protesten verletzt - Protestkundgebungen im Kaschmir-Tal

Srinagar - Indische Grenzschützer haben in der Unruheregion Kaschmir auf Demonstranten geschossen und dabei mindestens sechs Menschen getötet. 22 weitere Demonstranten seien bei dem Vorfall am Donnerstag in dem Dorf Goal zum Teil schwer verletzt worden, sagte ein Polizist, der anonym bleiben wollte. Die Menschen seien über Berichte aufgebracht gewesen, denen zufolge einige Grenzschützer am Vorabend während des Gebets eine Moschee betreten und religiöse Anführer verprügelt hatten.

Ein Augenzeuge sagte der Nachrichtenagentur dpa, die Grenzschützer hätten wahllos das Feuer auf die Demonstranten vor ihrem Camp eröffnet. Er habe zwölf Tote gesehen.

Proteste im Kaschmir-Tal

Nach dem Vorfall kam es auch in anderen Teilen des Kaschmir-Tals zu Protesten; in Ramban wurde ein Regierungsbüro zerstört. In der Landeshauptstadt Srinagar blieben viele Geschäfte geschlossen. Nach Angaben des Nachrichtensender NDTB wurde das Mobilfunknetz in der Region teilweise abgeschaltet, damit sich die Gerüchte nicht verbreiten konnten. Einige Gruppen kündigten für Freitag groß angelegte Proteste an.

Ebenfalls am Donnerstag attackierten mutmaßliche Militante in der Nähe von Srinagar einen populären Arzt. Seine beiden Wachmänner wurden nach Polizeiangaben getötet, der Arzt überlebte schwer verletzt. Separatisten kämpfen in Kaschmir mit Gewalt für die Loslösung der Region von Indien. (APA, 18.7.2013)

Share if you care.