Franco-Figur eingefroren: Gericht spricht Künstler frei

18. Juli 2013, 12:06
5 Postings

Eugenio Merino hat die Ehre des Ex-Diktators nicht verletzt - Stiftung hatte auf 18.000 Euro Entschädigung geklagt

Madrid - In Spanien ist es erlaubt, eine Figur des Ex-Diktators Francisco Franco einzufrieren und als Kunstwerk auszustellen. Dies hat ein Madrider Gericht entschieden und den Künstler Eugenio Merino von dem Vorwurf freigesprochen, die Ehre des "Generalisimo" verletzt zu haben. Wie die Online-Zeitung "elpais.com" am Mittwoch berichtete, hatte die Franco-Stiftung, die das Andenken an den Ex-Diktator in Ehren halten will, den Künstler verklagt und eine Entschädigung von 18.000 Euro verlangt.

Merinos Kunstwerk zeigt eine mit Sonnenbrille und militärischer Uniform bekleidete Franco-Figur, die sich in einem Kühlschrank mit der Aufschrift "Coca Cola" befindet. Das Werk mit dem Titel "Always Franco" war 2012 auf der internationalen Madrider Kunstmesse Arco ausgestellt worden. Der Künstler wollte damit nach eigenen Worten deutlich machen, dass das Bildnis des Ex-Diktators für immer in den Köpfen der Spanier "eingefroren" sei. Franco hatte von 1939 bis 1975 in Spanien an der Spitze einer Rechtsdiktatur gestanden. (APA, 18.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eugenio Merino mit seinem Kunstwerk.

Share if you care.