Grosso Holding legt Übernahmeangebot für S&T

18. Juli 2013, 10:46
posten

Wien/Linz - Die grosso holding des Sanierers Erhard Grossnigg hat am Mittwoch für den IT-Dienstleister S&T ein Übernahmeoffert gelegt. 2,19 Euro je Anteilsschein werden geboten, das Angebot richtet sich ausschließlich an ehemalige Quanmax-Aktionäre. Die Quanmax und die S&T waren im Vorjahr verschmolzen worden. Die grosso holding erfüllt mit dem Angebot eine Auflage der Übernahmekommission.

Die Behörde hatte den vier S&T-Aktionären - grosso holding, Quanmax Inc., Quanmax Malaysia sowie S&T-Chef Hannes Niederhauser - gemeinsames Vorgehen vorgeworfen und sie im Mai zu einem Pflichtoffert verdonnert. Dies wurde am Mittwoch von der grosso holding gelegt. Die Annahmefrist läuft vom 18. Juli bis 15. August, wie es in einer Ad-hoc-Mitteilung am Nachmittag hieß.

Das Angebot gilt nur für ehemalige Quanmax-Eigner, die bis zum 12.12.2012 Quanmax-Aktien gehalten haben. Vorstand und Aufsichtsrat der S&T AG - das ist die neue Firma, die aus Quanmax und der angeschlagenen Wiener S&T System Integration & Technology Distribution AG hervorgegangen ist und nun ihren Sitz in Linz hat - werden das grosso-Angebot prüfen und "zu gegebenem Zeitpunkt" eine Stellungnahme veröffentlichen.

Das Angebot von 2,19 Euro je Aktie liegt leicht unter dem momentanen Frankfurter Börsekurs von 2,28 Euro.

Die S&T AG befindet sich zu 50,6 Prozent im Streubesitz. Die Quanmax Malaysia hält 28,4 Prozent, die grosso holding 15,4 Prozent, die Quanmax Inc. 3,3 Prozent und CEO Niederhauser 2,3 Prozent. (APA, 18.7.2013)

Share if you care.