Ruag Space zieht Auftrag aus Indien an Land

18. Juli 2013, 10:35
posten

Wien - Die Wiener Weltraumfirma RUAG Space wird noch vor Jahresende zum erstem Mal eine Satelliten-Testausrüstung nach Indien liefern. Nach ersten Export-Erfolgen nach China und Japan sei nun der Einstieg in einen weiteren großen asiatischen Markt gelungen, heißt es heute, Donnerstag, seitens des Unternehmens.

Mit dem Auftrag der indischen Weltraumorganisation ISRO (Indian Space Research Organisation) erhofft sich die laut eigenen Angaben mit 187 Mitarbeitern größte österreichische Firma im Bereich der Weltraumtechnik einen Fuß in die Tür des aufstrebenden Weltraummarktes zu bekommen. Das Land habe mit eigenen Entwicklungen im Bereich von Satelliten und Trägerraketen bereits beachtliche Erfolge erzielt. In den letzten Jahren gebe es zunehmend mehr Möglichkeiten für Firmen außerhalb Indiens, als Zulieferer zu fungieren.

Bei dem System handelt es sich um ein Montageband für Satelliten-Bodentests - ein sogenanntes "Clampband". Zur sicheren Befestigung an der Spitze der Trägerrakete vor dem Start sind Satelliten an ihrer Unterseite mit einer speziellen Montagevorrichtung ausgestattet. Schon während der Überprüfung am Boden wird daher ein Montageband zur Befestigung auf unterschiedlichen Testeinrichtungen verwendet. Um den Festigkeitsansprüchen auch bei hohen mechanischen Belastungen, wie etwa bei Vibrationstests, zu genügen, gelte es, das Design des Systems den vom Kunden vorgegebenen Erfordernissen anzupassen, heißt es in einer Aussendung. (APA, 18.7.2013)

Share if you care.