Historische Niederlage für Deutschland

17. Juli 2013, 20:51
101 Postings

Deutsche Frauen verlieren 0:1 gegen Norwegen und damit ihr erstes EM-Spiel seit 20 Jahren. Island überrascht die Niederlande

Deutschlands Frauen-Fußball-Nationalteam hat erstmals nach 20 Jahren wieder bei einer Europameisterschaft verloren. Im abschließenden Spiel der Gruppe B unterlag die bereits vorher für die K.o.-Runde qualifizierte DFB-Auswahl am Mittwoch Norwegen 0:1 (0:1) und trifft damit im Viertelfinale auf Italien. Zum ersten Mal seit 16 Jahren beendete die Auswahl des DFB damit eine EM-Vorrunde nicht als Gruppensieger.

Ein abgefälschter Schuss von Ingvild Iskasen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte besiegelte in Kalmar die erste Pleite nach 28 EM-Spielen nacheinander ohne Niederlage. Die Norwegerinnen sicherten sich damit den Gruppensieg.

Island jubelt

Für eine weitere Überraschung sorgten die isländischen Frauen. Der Außenseiter setzte sich mit 1:0 gegen die Niederlande durch und steigen als einer der zwei besten Gruppendritten in die K.o.-Phase auf. Dagny Brynjarsdottir erzielte in Växjö in der 30. Minute das Tor des Tages.

Die Zuschauer in der Myresjöhus Arena sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit mit Aluminiumtreffern auf beiden Seiten, Brynjarsdottir köpfte sehenswert zur Führung. Oranje übernahm zwar nach der Pause zunehmend die Initiative, erspielte sich jedoch kaum zwingende Chancen und schied torlos aus. Das 0:0 gegen Deutschland blieb der einzige Achtungserfolg des Teams von Trainer Roger Reijners. (APA/sid/red, 17.07.2013)

Share if you care.