Existenzielle Krise beim Carinthischen Sommer

19. Juli 2013, 21:28
posten

Fehlende Budgetabdeckung: Kulturministerin Schmied ist gefordert

Ossiach - Drastische Subventionskürzungen gefährden den Fortbestand des Carinthischen Sommers (CS), der heuer zum 45. Mal stattfindet. In einem offenen Brief an Kulturministerin Claudia Schmied stellt der Vorstand des Vereins Carinthischer Sommer fest: "Sollte bis 31. 7. 2013 keine Budgetabdeckung für 2013 absehbar sein, sieht sich der Verein aufgrund der persönlichen Haftung der Mitglieder des Vorstandes und des Vereins außerstande, die Spielsaison 2014 zu organisieren und muss den Intendanten beauftragen, bis auf weiteres keine Verträge abzuschließen."

Statt wie im Vorjahr noch 1.037.753 Euro bekommt der CS heuer nur 914.750 Euro von der öffentlichen Hand. Das Land Kärnten schraubte seine Subventionen von 606.953 Euro im Jahr 2011 auf 494.450 Euro für 2013 (minus 18 Prozent) herunter, das Kulturministerium strich 70.000 Euro aus dem laufenden Budget. ÖVP-Kulturlandesrat Wolfgang Waldner gab eine Bestandsgarantie für den CS ab; mehr Geld könne er aber nicht versprechen. Nun ist die Ministerin am Wort.  (asch, DER STANDARD, 20./21.7.2013)

Share if you care.