SPÖ für Verlängerung der Bankenabgabe

17. Juli 2013, 12:18
6 Postings

Wien - Die SPÖ nimmt die EBA-Studie, die Auskunft über die Saläre der Banker gibt, zum Anlass, eine "Gerechtigkeitsreform" und die Verlängerung der Bankenabgabe zu fordern. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos sieht die Forderung nach einer Entlastung der Mittelschichten, die durch einen Beitrag der Superreichen gegenfinanziert werden soll, durch die EBA-Studie bestärkt. Während für Arbeitnehmer durch die Krise der Druck am Arbeitsmarkt gestiegen sei, habe sich der finanzwirtschaftliche Break-down für etliche Banker, Spekulanten und Millionäre offenbar kaum bemerkbar gemacht. Daher sollten Banken und Superreiche einen angemessenen Beitrag leisten, der den Arbeitenden zugutekomme. "Wir brauchen eine Gerechtigkeitsreform", sagte Darabos im SPÖ-Pressdienst. Die Bankenabgabe müsse verlängert werden. (APA, 17.7.2013)

Share if you care.