Antipasto nostrano

22. Juli 2013, 13:37
15 Postings

Die burgenländischen Pan-Regio-Züchter bieten weißfleischigen Wels einerseits in Paradeiser-Chili-Sauce eingelegt und anderseits mit allerhand Kräutern, Oliven und Gemüse in Weißwein und Öl

Wenn er aus Italien, Frankreich oder Spanien kommt, sind wir ganz "Ahh ..!" und "Oh!", dabei lässt sich köstlich konservierter Fisch durchaus auch aus Unsrigem zusammenbasteln.

Das zeigen die burgenländischen Pan-Regio-Züchter jetzt ziemlich eindrucksvoll mit ihrem weißfleischigen Wels vor, der einerseits in gar nicht fader Paradeiser-Chili-Sauce eingelegt und anderseits mit allerhand Kräutern, Oliven und Gemüse in Weißwein und Öl mariniert wird - richtig gut!

Und vor allem wie geschaffen für den Sommer, wenn das Essen im Idealfall null Arbeit machen soll und direkt aus dem Kühlschrank am besten schmeckt. Wenn es noch dazu mit kleinerem CO2-Rucksack und aus nachhaltiger heimischer Zucht geht, dann umso besser. Gibt es dieser Tage im wunderbaren Kaas am Karmelitermarkt. (corti, Rondo, DER STANDARD, 19.7.2013)

  • Pan Regio Wels in Tomaten-Chili-Creme, € 5,50, und Wels in Wein mariniert, € 7,50. Bei Kaas am Markt, Karmelitermarkt 33-36, 1020 Wien.
    foto: lukas friesenbichler

    Pan Regio Wels in Tomaten-Chili-Creme, € 5,50, und Wels in Wein mariniert, € 7,50. Bei Kaas am Markt, Karmelitermarkt 33-36, 1020 Wien.

Share if you care.