Festnahmen nach Vergewaltigung von Schulmädchen in Indien

16. Juli 2013, 19:13
17 Postings

Mehrere Männer entführten vier Kinder aus Wohnheim

Patna - Nach der Entführung und Gruppenvergewaltigung von vier Schulmädchen hat die indische Polizei acht Verdächtige festgenommen. Die Beschuldigten würden derzeit verhört, sagte der Polizist Y. S. Ramesh am Dienstag. Die Mädchen seien nach dem Vorfall in der Nacht auf Montag schockiert und verängstigt. Die Polizei werde sich für einen zügigen Prozess einsetzen, falls es zu Anklagen komme.

Vier Mädchen aus Schlafsaal entführt

Mehrere mit Messern bewaffnete Männer waren in das Wohnheim einer christlichen Schule im östlichen Bundesstaat Jharkhand eingedrungen und hatten vier Mädchen aus einem Schlafsaal entführt. In einem nahe gelegenen Wald missbrauchten sie die 12- bis 14-Jährigen. Rameshs Angaben zufolge wurden die Vergewaltigungen durch medizinische Tests bestätigt. Der Schuldirektor sagte der Polizei, er und weitere Lehrer seien von den Angreifern vor der Tat in einen Schulraum eingeschlossen worden.

In Indien wird seit Monaten über die weit verbreitete sexuelle Gewalt gegen Frauen debattiert. Die Diskussion war Mitte Dezember an der Gruppenvergewaltigung einer indischen Studentin in Neu-Delhi entflammt. Die 23-Jährige erlag später ihren schweren Verletzungen. Seither wurden zahlreiche weitere Vergewaltigungsfälle bekannt. Nach Massenprotesten beschloss das indische Parlament höhere Strafmaße für Sexualdelikte. (APA, 16.7.2013)

Share if you care.