Medientransparenzgesetz: 97 Prozent meldeten fristgerecht

    16. Juli 2013, 14:14
    posten

    Daten für das zweite Quartal werden am 15. September veröffentlicht

    Wien - Für die zum vierten Mal durchgeführte Erhebung nach dem Medientransparenzgesetz bezüglich Werbe- und Inseratenaufträge der öffentlichen Hand haben 5.515 Rechtsträger fristgerecht gemeldet. Das entspricht 97 Prozent. Betroffen war das zweite Quartal 2013. Die eingelangten Daten werden - nach Ablauf einer Nachmeldefrist - von der Medienbehörde KommAustria am 15. September veröffentlicht.

    Ampelliste

    145 säumige Rechtsträger, die nicht beziehungsweise nur unvollständig gemeldet haben, wurden auf einer "Ampelliste" bekannt gegeben, die auf der Webseite der RTR-GmbH abrufbar ist. Sie werden in den kommenden Tagen ein Mahnschreiben erhalten, in dem eine vierwöchige Nachreichfrist eingeräumt wird. Die nächste Quartals-Meldefrist beginnt am 1. und endet am 15. Oktober. Zu melden sind dann die Aufwendungen aus dem dritten Quartal 2013. (APA, 16.7.2013)

    Share if you care.