"Focus" will rund zehn Prozent der Mitarbeiter abbauen

16. Juli 2013, 13:54
posten

Ziel sei es, "einvernehmliche Lösungen" zu finden

"Focus" will rund zehn Prozent der Mitarbeiter abbauen, entsprechende Pläne bestätigt Burda gegenüber kress.de. Ziel sei es, "einvernehmliche Lösungen" zu finden. "Es trifft zu, dass der Verlag mit einigen Redaktionsmitgliedern Gespräche führt, um individuelle, einvernehmliche und möglichst sozialverträgliche Lösungen für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu finden", zitiert kress.de eine Stellungnahme von Burda. Das sei "nichts Ungewöhnliches, nachdem seit 2012 in der Redaktion mehr als zehn Prozent Stellen aufgebaut wurden, insbesondere um die mobilen Angebote und das Hauptstadtbüro zu stärken." (red, derStandard.at, 16.7.2013)

Share if you care.