Apple TV soll künftig Werbung überspringen können

16. Juli 2013, 10:34
26 Postings

Als Teil eines Premium-Angebots des Unternehmens - Gespräche mit Kabelanbietern

Woran sich Videorekorder erstmals schon in den Neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts versuchten - und damals zu erbitterten Protesten der Industrie führten - will Apple nun wiederaufleben lassen. Die Möglichkeit Werbespots automatisch aus aufgezeichneten TV-Aufnahmen zu entfernen.

Abgleich

Demnach soll Apple aktuell mit Kabelanbietern über die finanziellen Rahmenbedingungen verhandeln. Ziel ist es ein Premium-Service für Apple TV zu schnüren, das ein unterbrechungsfreies Betrachten von Aufnahmen ermöglicht, und die Anbieter im Gegenzug direkt vergütet. Dies berichtet die ehemalige Wall-Street-Journal-Journalistin Jessica Lessin in Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Personen.

Vorgeschichte

Das Entfernen - oder Überspringen - von Werbeblöcken wurde in den letzten Jahren von einer Vielzahl von Services integriert - und meist auch ebenso schnell wieder entfernt. Sehen die Netzwerkbetreiber darin doch einen Verstoß gegen das Copypright-Gesetz. Apples Lösung soll dieser Diskussion nun offenbar ein Ende setzen. (red, derStandard.at, 16.07.13)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.