Molyjam 2013: Gratis-Spiele mit Spott und Liebe für Mr. Molyneux

19. Juli 2013, 10:00
17 Postings

Programmier-Wettbewerb nimmt die Aussagen der Branchenikone als Vorlage

Poes Gesetz schlägt verlässlich zu: Satire und Realität lassen sich manchmal nicht wirklich gut auseinanderhalten. 2012 war es noch der satirische Twitter-Account PeterMolydeux, der als Anregung für den ersten Molyjam, einen 48-Stunden-Games-Jam, diente. Der oft haarsträubend komische Parodie-Account nimmt augenzwinkernd den genialen Selbstdarsteller und Gamesdesigner Peter Molyneux aufs Korn, und das Resultat des vor einem Jahr abgeschlossenen Programmiercontests 2012 war dementsprechend witzig ausgefallen. An die 300 kleine Freeware-Spiele versuchten schon letztes Jahr, den aberwitzigen Tweets des Parodie-Molyneux spielerisches Leben einzuhauchen und brachten dabei wunderbar Bizarres, aber auch beeindruckend Originelles hervor.

Gameslegende als Inspiration

2013 gingen die Veranstalter des Game-Jams dann an die Quelle: Diesmal dienen die tatsächlichen Aussagen des britischen Games-Designers als Inspiration. Der Macher von Games-Legenden wie "Populous", "Black & White", "Fable" oder "Curiosity" Peter Molyneux ist bekannt für seinen begeisterten Enthusiasmus und vollmundige Ankündigungen, die es freilich nicht immer bis ins fertige Spiel schaffen.

Über 60 Zitate aus Molyneux-Interviews und Reden sollten der Molyjam-Community 2013 als Inspiration dienen, und schon eine kleine Auswahl zeigt, dass der Meister persönlich mindestens so unterhaltsam ist wie seine Parodie: Aussagen wie "Ich habe einen Albtraum, dass ich eine deutsche Wurst über meinem Kopf halte", "Wenn mein Mobiltelefon das Flugzeug zum Absturz bringen kann: So sei es" oder "Ein Teil des Spaßes, einen Hund zu besitzen, ist, dass er sich danebenbenimmt und sein Herrchen blamiert" mögen vielleicht aus dem Zusammenhang gerissen sein, doch trotzdem - oder gerade deshalb - bieten sie unschlagbare Inspiration für jenen hunderten Games-Enthusiasten, die auch 2013 vom 5. bis 7. Juli an über 30 Locations am Molyjam 2013 teilgenommen haben.

Bunte Ergebnisse

So bunt wie die Molyneux-Zitate sind dann auch die Einreichungen geraten, die auf der Webseite gratis bezogen und gespielt werden können. Über 200 Titel laden zum Stöbern ein, hier nur ein paar Highlights: In "Time Travel Knight" wagt sich ein Spiel an das knifflige Thema Zeitreisen, in "Dogulus Rift" für die 3D-Brille  Oculus Rift muss man als Hund seinen Besitzer schnellstmöglich blamieren, "Haughty or Naughty" lässt uns Gedichte schreiben (!), in "Monetizing Children" können wir - nomen est omen - kleine Kinder ausbeuten und das clevere "Timecode" spielt auf beeindruckende Weise mit Musik und Rhythmen.

Der Meister selbst nimmt die liebevolle Verspottung übrigens mit Humor - zumindest tweetete der Brite in regelmäßigen Abständen seine Lieblings-Molyjam-Einträge. Denn für Peter Molyneux selbst sind Veranstaltungen wie der Molyjam wohl letztlich auch eine Form augenzwinkernder Hommage an eine der wenigen wirklichen schillernden Gestalten der Gamesbranche. Und wenn dabei so viel Humor im Spiel ist, haben sowohl die Teilnehmer als auch experimentierfreudige Spieler etwas davon. (rs, derStandard.at)

Links

Molyjam 2013

Zur Serie

In der Serie "FreePlay" beleuchtet der GameStandard die Freeware-Szene und stellt kostenlos zugängliche Games vor.

  • "Wolyweux"
    foto: wolyweux

    "Wolyweux"

  • "Timecode"
    foto: timecode

    "Timecode"

  • "Time Travel Knight"
    foto: time travel knight

    "Time Travel Knight"

  • "Dogulus Rift"
    foto: dogulus rift

    "Dogulus Rift"

Share if you care.