Syrische Regierung meldet Giftgasfund in Rebellenversteck

15. Juli 2013, 15:51
7 Postings

Chemikalien sollen aus dem Ausland stammen

Damaskus - Die syrische Regierung hat nach eigenen Angaben Beweise für die Nutzung von Chemiewaffen durch Rebellen gefunden. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete am Montag, dass Streitkräfte ein Labor und ein Lager in einem Terroristenversteck nahe Jobar östlich von Damaskus entdeckt hätten. Dort sei unter anderem Chlorgas sichergestellt worden. Die Chemikalien seien im Ausland produziert worden - unter anderem in Saudi-Arabien. Sana verbreitete auch Bilder von dem angeblichen Fund.

Regierung und Opposition in Syrien beschuldigen einander seit längerem gegenseitig, im Bürgerkrieg Giftgas eingesetzt zu haben. Die Vereinten Nationen wollen schon seit Monaten ein Team nach Syrien schicken, um Vorwürfe des Einsatzes von weltweit geächteten Chemiewaffen zu prüfen. Die Regierung von Präsident Bashar al-Assad hat den UN-Experten jedoch bisher den Zutritt ins Land verwehrt. In der vergangenen Woche erklärte sich Damaskus sich schließlich bereit, mit UN-Vertretern über eine solche Untersuchungsmission zu sprechen. (APA, 15.7.2013)

Share if you care.