R4-Cartridges: Nintendo erhält eine Million Dollar von Spielepiraten

15. Juli 2013, 13:53
24 Postings

Die drei beklagten Unternehmen müssen Schadensersatz leisten

Der Spiele- und Konsolenhersteller Nintendo hat sich gemeinsam mit 49 anderen Klägern vor Gericht erfolgreich gegen drei Hersteller durchgesetzt, die gefälschte Module (für den Nintendo DS in Umlauf gebracht hatten.

950.000 Dollar Schadensersatz

Die drei Firmen, Seafort, Mediaforce und Magical Company, wurden auf Basis der Gesetzgebung zu unfairem Wettbewerb für schuldig befunden. Sie müssen nun rund 950.000 Dollar an Schadensersatz leisten, wie GameSpot berichtet.

Die gefälschten Module sind auch bekannt unter dem Namen "R4". Die japanische Regierung hat bereits 2012 den lokalen Verkauf sowie Import dieser Module untersagt. (red, derStandard.at, 15.07.2013)

  • Die drei Beklagten müssen rund eine Million Dollar Schadensersatz leisten.
 
    foto: ap

    Die drei Beklagten müssen rund eine Million Dollar Schadensersatz leisten.

     

Share if you care.