34-jährige Britin starb beim Versuch, den Ärmelkanal zu durchschwimmen

15. Juli 2013, 05:32
3 Postings

Besatzung des Begleitboots alarmierte französische Seerettung

Paris/London - Beim Versuch den Ärmelkanal zwischen Dover und Calais zu durchschwimmen, ist eine 34 Jahre alte Frau aus Großbritannien ums Leben gekommen. Wie die französische Regionalzeitung "La Voix du Nord" am Sonntag online berichtete, wurden die französischen Rettungsstellen von einem Boot, das die Schwimmerin begleitete, alarmiert und um einen Defibrillator gebeten. Die Frau wurde von einem Hubschrauber der französischen Marine von Bord der zehn Meter langen "Pathfinder" geholt und ins Krankenhaus nach Boulogne-sur-Mer gebracht. Dort stellten die Ärzte am Sonntagabend den Tod der Frau fest. (APA, 15.7.2013)

Share if you care.