Salzburg und Innsbruck ohne Mühe

14. Juli 2013, 21:14
143 Postings

Bundesligisten lösen ihre Cup-Aufgaben problemlos: Salzburg kantert in St. Florian, Innsbruck setzt sich in Allerheiligen durch

Neben der überraschenden Niederlage von Rapid in Runde eins des ÖFB-Cups haben die beiden anderen Bundesligisten ihre Aufgaben am Sonntag souverän gelöst. Sowohl Salzburg als auch Innsbruck stiegen ohne Probleme in die nächste Runde auf.

Innsbruck ging gegen den steirischen Regionalligisten Allerheiligen durch Hauser schon in der 9. Minute in Führung, Bergmann erhöhte in der 20. Minute auf 2:0. Danach war es eine problemlose Angelegenheit für die Tiroler. "Es war von unserer Seite souverän", urteilte Trainer Roland Kirchler.

Soriano-Hattrick in 13 Minuten

Auch Salzburg machte schnell alles klar. Hinteregger (10.), Meilinger (14.), Borges (18.) und Ilsanker (36.) sorgten für eine ruhige zweite Halbzeit für die Roten Bullen, nach der Pause legte Soriano mit einem Hattrick innerhalb von 13 Minuten (54., 58., 67.) nach.

Neben acht Bundesligisten haben auch alle neun Vereine der Ersten Liga (Aufsteiger Liefering war nicht spielberechtigt) den Aufstieg geschafft. (APA/red, derStandard.at, 14.7.2013)

ÖFB-Cup, 1. Runde, Sonntag

Union St. Florian  - Red Bull Salzburg 0:9 (0:4)
Tore: Hinteregger (10.), Meilinger (14.), Borges (18.), Ilsanker (36.), Soriano (55., 59., 68.), Mane (74.), Nielsen (87.)

SV Allerheiligen - FC Wacker Innsbruck 1:4 (0:3)
Tore: Prejac (90.) bzw. Hauser (9.), Bergmann (20.), Wernitznig (37., 49.)

Share if you care.