Hollande spricht von "Sieg" bei Mali-Einsatz

14. Juli 2013, 14:44
14 Postings

"Für Afrika und gegen den Terrorismus" - Französischer Präsident äußert sich in TV-Interview

Paris/Bamako - Frankreichs Präsident François Hollande hat den Militäreinsatz seines Landes mit afrikanischen Truppen in Mali als "Sieg" bezeichnet. "Es ist ein Sieg für Afrika, ein Sieg gegen den Terrorismus", sagte Hollande am Sonntag in einem Fernsehinterview zum französischen Nationalfeiertag.

Der Einsatz wurde auch bei der traditionellen Militärparade zum Feiertag gewürdigt: Etwa 60 malische Soldaten sowie Mitglieder der UN-Mali-Mission MINUSMA marschierten an der Spitze. An der Seite von Hollande sahen sich als Ehrengäste UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und der malische Interimspräsident Dioncounda Traoré die Parade an.

Frankreich hatte im Jänner im westafrikanischen Mali militärisch eingegriffen, um einen Vormarsch der Islamisten aus dem Norden des Landes zu stoppen. Am vergangenen Montag übernahmen UN-Blauhelmsoldaten die Verantwortung für die Sicherheit im Norden Malis.

Die UN-Mission MINUSMA löste bei einer Zeremonie in der Hauptstadt Bamako die afrikanische Schutztruppe AFISMA ab, die nach der französischen Militärintervention entsandt worden war. Derzeit sind noch rund 3200 französische Soldaten in Mali im Einsatz. (APA, 14.7.2013)

Share if you care.