Tausende feierten Holi-Festival in Wien

Ansichtssache13. Juli 2013, 17:52
177 Postings

Zu Techno-Musik wurde Farbpuder in die Luft geworfen

Wien - Das Fest der Farben hat am Samstag das erste Mal in Wien Station gemacht: Bis zu 11.000 vorwiegend junge Leute waren zum Holi Festival in die Rinderhalle in St. Marx gekommne, um gemeinsam zu feiern, zu tanzen - und vor allem um buntes Farbpulver in die Luft zu schleudern. "Die Leute sind lustig, die Musik ist gut und wir sind schon alle völlig bunt", lachte eine Besucherin gegenüber der APA.

Nur extra angefertigtes Farbpuder erlaubt

Zu Techno-Musik wird bei dem Spektakel immer wieder gemeinsam extra angefertigtes Farbpuder in die Luft geworfen. Der erste Countdown in Wien wäre für 15.00 Uhr vorgesehen gewesen. "Wir haben aber nicht solange gewartet und schon kurz vor dem offiziellen Countdown gemeinsam hinuntergezählt und die Farben geworfen", so die Besucherin. Erlaubt ist nur das offizielle Puder, das kosmetisch geprüft, umweltfreundlich, allergenfrei und sicher ist. Es besteht aus Reismehl, das mit Lebensmittelfarbe gefärbt ist. "Die Leute mit Kontaktlinsen haben dennoch Probleme. Ein paar Besucher sind überhaupt mit Taucherbrille gekommen", beschrieb die Teilnehmerin.

Idee nach dem Indien-Urlaub

Die Holi Festivals haben ihren Ursprung in Deutschland. Die Idee hatte ein Freund des Organisators Maxim Derenko nach einem Indien-Urlaub. Im Norden und Osten des Landes feiern Hindus das Holi Fest, um den Frühling zu begrüßen. "Die Religion spielt bei uns natürlich keine Rolle", sagte Derenko im Vorfeld. Es gehe mehr um das Gemeinschaftserlebnis, um Toleranz, Respekt und Gleichheit. "Es ist wie ein Kindergeburtstag für Erwachsene." Neben Wien findet das Spektakel heuer auch in Linz am 31. August und in Innsbruck (noch kein offizieller Termin) statt. (APA, 13.7.2013)

foto: apa/herbert p. oczeret
1
foto: apa/herbert p. oczeret
2
foto: apa/herbert p. oczeret
3
foto: apa/herbert p. oczeret
4
foto: apa/herbert p. oczeret
5
Share if you care.