Junger Baske ist Real 39 Millionen wert

12. Juli 2013, 15:37
167 Postings

Madrid holt Mittelfeldspieler Asier Illarramendi von Real Sociedad und lässt Stürmer Callejón nach Neapel ziehen

Madrid - Real Madrid hat für knapp 39 Millionen Euro Mittelfeldspieler Asier Illarramendi (23) verpflichtet. Illarramendi, der mit Spanien kürzlich bei der U21-Europameisterschaft den Titel gewann, kommt von Real Sociedad San Sebastian und soll langfristig als Ersatz für Xabi Alonso aufgebaut werden.

Wie Real am Freitag mitteilte, erhält der Baske einen Sechsjahresvertrag. Die Ablösesumme von 38,949 Millionen Euro war im bisherigen Vertrag mit Real Sociedad verankert. Illarramendi ist damit der teuerste spanische Transfer in der Vereinsgeschichte von Real. Die bis dato kostspieligste Verpflichtung eines Spaniers tätigte der Rekordmeister mit Xabi Alonso: Für den 31-jährigen schickte Madrid im Jahr 2009 etwa 35 Mio. Euro nach Liverpool.

Außenstürmer José Callejón (26) verlässt dagegen die Königlichen, er wechselt zum italienischen Champions-League-Teilnehmer SSC Neapel. Callejón unterschreibt einen Vierjahresvertrag und soll wohl Edinson Cavani ersetzen, der vor einem Wechsel zu Paris St. Germain steht. Callejón hatte bei Real in 55 Spielen acht Tore erzielt, war jedoch nie über die Rolle des Ergänzungsspielers herausgekommen. Da auch Mittelstürmer Gonzalo Higuain wahrscheinlich den Verein verlassen wird, wird der neue Trainer Carlo Ancelotti wohl noch Offensivkräfte suchen müssen. (sid/red, 12.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So sieht er aus, der teuerste spanische Transfer in der Vereinsgeschichte Reals.

Share if you care.