iOS 7 bringt den überfälligen Neuanfang

17. Juli 2013, 17:18
473 Postings

Apple bezeichnet das kommende Update als das größte seit Einführung des iPhone

Apple bezeichnet das Update auf iOS 7 als das größte seit Einführung des iPhone. Angesichts der Änderungen klingt das nicht mal übertrieben: Die Bedienoberfläche ist grundlegend neu, mitgelieferte Apps wurden überarbeitet, neue Dienste sind hinzugekommen, schreibt das Magazin Mac & i in seiner aktuellen Ausgabe. Das Design des im Herbst erscheinenden iOS 7 ist ein längst überfälliger visueller Neuanfang.

Optisch bekommt die iPhone-Software unter anderem ein klareres Design mit durchsichtigen Menüflächen sowie neue Farben und 3D-Effekte. Die Software trägt klar die Handschrift des Chefdesigners Jony Ive. Er ist seit Herbst nicht nur für das Aussehen der Geräte, sondern auch des Betriebssystems zuständig. 

 "iOS 7 zu installieren ist wie ein neues Telefon zu bekommen"

"iOS 7 zu installieren ist wie ein neues Telefon zu bekommen", warb Apple-Manager Craig Federighi, der für die Technik hinter der Software zuständig ist. Eine neue Funktion ist das "Control Center", bei dem man schnelleren Zugriff zu wichtigen Einstellungen bekommt - und zusätzlich einer Taschenlampen-Funktion. Zudem erleichtert Apple deutlich den Wechsel zwischen verschiedenen Apps. Das bisherige, im Vergleich zu anderen Plattformen umständlichere Verfahren gehörte zu den häufigsten Kritikpunkten. 

Ein längst überfälliger visueller Neuanfang

"iOS 7 rückt die Daten des Anwenders in den Mittelpunkt", so die Zeitschrift. Die Tagesansicht in der Mitteilungszentrale zeigt im Kalender hinterlegte Ereignisse, das Wetter und Geburtstage an. Zusätzlich liefert sie Angaben darüber, wie lange die Fahrt zum nächsten Termin oder nach Hause dauert.

Gefühl von Räumlichkeit

Viele kleine Animationen vermitteln ein neues Gefühl von Räumlichkeit: Beim Starten einer App zoomt iOS beispielsweise vom Icon in die App-Ansicht hinein, beim Beenden schrumpft der Bildschirminhalt zurück an die Position des Icons. Ab iOS 7 kann endlich auch prinzipiell jede App im Hintergrund weiterarbeiten, wenn auch nicht uneingeschränkt. Unter ,Mobiles Netz' wird zudem haarklein aufgeführt, welche Datenmengen bestimmte Apps und Dienste im Mobilfunknetz verbraucht haben.

Wechsel zwischen Foto-, Video- und Panorama-Funktion per Wischgeste

Die Kamera-App ermöglicht schnelle Wechsel zwischen Foto-, Video- und Panorama-Funktion per Wischgeste. Bei Videoaufnahmen kann der Kameramann zoomen, das iPad hat einen HDR-Modus spendiert bekommen.

Details

Hinzu kommen kleinere Details: Sprachassistentin Siri kann man wahlweise eine männliche Stimme verpassen; auch die Fähigkeiten der Sprachsteuerung hat Apple ausgebaut. Nutzer der Mail-App können ihre Postfächer hinsichtlich ungelesener, markierter oder mit Anhängen eingegangener E-Mails sortieren und neu anlegen. Safari zeigt offene Tabs nicht mehr nebeneinander stehend, sondern hintereinander aufgereiht. Einzelne Tabs lassen sich mit einem Wisch nach links schließen. (APA/red, derStandard.at, 17.7.2013)

  • Neue Tagesübersicht
 
    foto: heise zeitschriften verlag
    Neue Tagesübersicht
     
  • App-Switcher
    foto: heise zeitschriften verlag

    App-Switcher

Share if you care.