Historischer Kalender - 14. Juli

14. Juli 2013, 00:00
1 Posting

1683 - Unter dem Oberbefehl des Großwesirs Kara Mustafa stoßen osmanische Truppen bis Wien vor: Beginn der zweiten Türkenbelagerung Wiens, die bis zur Vernichtung der Angreifer durch das christliche Entsatzheer unter König Johann III. Sobieski von Polen am 12.9.1683 dauert.

1893 - Am Stadttheater Bad Ischl wird Arthur Schnitzlers Einakter "Abschiedssouper" aus dem Anatol-Zyklus uraufgeführt.

1908 - Von Friedrichshafen am Bodensee aus unternimmt Ferdinand Graf von Zeppelin mit seinem neuen Luftschiff "LZ 4" eine Fahrt über Straßburg nach Mainz und zurück.

1918 - Nach dem Tod seines Bruders Mehmed V. Reschad, den 1909 die Jungtürken an die Macht gebracht hatten, besteigt Mehmed VI. Vahideddin als letzter Sultan den Thron des Osmanischen Reiches.

1918 - Britische und US-Truppen besetzen die gesamte Eisenbahnlinie in Murmansk.

1923 - Das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen bestätigt den Reparationsvertrag mit dem Deutschen Reich. Letzteres verpflichtet sich zur Lieferung von Eisenbahnmaterial.

1923 - Frankreich ratifiziert die Washingtoner Verträge, die nun in Kraft treten können (17.8.). Zu dem Vertragspaket gehören ein Flottenabkommen und das Viermächteabkommen zwischen den USA, Großbritannien, Frankreich und Japan.

1933 - In Deutschland werden alle Parteien außer Hitlers NSDAP verboten. Grundlage dafür ist das Ermächtigungsgesetz, das der Reichstag vor seiner Selbstausschaltung verabschiedete. Außerdem wird das "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" erlassen. Es bildet die Grundlage für rund 360.000 Zwangssterilisierungen und zahllose planmäßig durchgeführte "Euthanasie"-Gewaltverbrechen des Naziregimes.

1938 - Der US-Millionär Howard Hughes beendet mit seiner zweimotorigen "Lockheed" seinen Flug rund um die Erde. Hughes brauchte drei Tage, 19 Stunden, 17 Minuten und 10 Sekunden und lässt damit alle Rekorde bei Langstreckenflüge hinter sich.

1943 - Französisch-Westindien schließt sich dem französischen Befreiungskomitee in Algier an.

1948 - Durch eine Verfügung von General MacArthur heben die US-Besatzungsbehörden in Japan die seit Kriegsende bestehende Vorzensur auf.

1948 - Das chilenische Parlament verbietet per Gesetz die kommunistische Partei.

1953 - Das Gesetz über die Bildung der Zentralafrikanischen Union aus den britischen Kolonialgebieten Nord- und Südrhodesien sowie Nyassaland tritt in Kraft.

1953 - In Paris werden bei blutigen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei am französischen Nationalfeiertag sieben Personen getötet.

1958 - Militärputsch und Revolution im Irak: König Faisal II. wird mit zahlreichen Familienmitgliedern und Premier Nuri es-Said von aufständischen Militärs ermordet, die Leichen werden durch die Straßen Bagdads geschleift und von einem wütenden Mob in Stücke gerissen. General Abdulkarim Kassem übernimmt die Macht.

1958 - Der libanesische Staatspräsident Camille Chamoun richtet unter dem Eindruck der Ereignisse im Irak einen Hilferuf an die USA.

1968 - Auf einem Gipfeltreffen in Warschau richten die KP-Chefs der Sowjetunion, Polens, der DDR, Ungarns und Bulgariens eine deutliche Warnung an die CSSR-Reformführung.

1978 - In der Sowjetunion wird der jüdische Bürgerrechtler Anatoli Schtscharanski (der spätere israelische Handelsminister Nathan Sharansky) zu 13 Jahren Haft verurteilt.

1978 - Von Cape Canaveral startet der europäische Forschungssatellit "GEOS-2", der neue Erkenntnisse über die äußere Atmosphäre und das Magnetfeld der Erde sammeln soll.

1983 - Das britische Unterhaus in London lehnt mit großer Mehrheit die Wiedereinführung des Todesstrafe ab.

1988 - In New York einigen sich Angola, Südafrika, Kuba und die USA prinzipiell auf den Abzug kubanischer Truppen aus Angola sowie auf die Verwirklichung der Unabhängigkeit Namibias.

1988 - Aufgrund mangelnder Verkaufszahlen muss VW das Automobilwerk in Westmoreland im US-Staat Pennsylvania schließen. Es war die einzige Produktionsstätte des Wolfsburger Autoherstellers in den USA.

1993 - In der Türkei wird die kurdische "Arbeiterpartei des Volkes" verboten; ihren 15 Parlamentsabgeordneten wird das Mandat aberkannt.

Geburtstage: Emmeline Pankhurst, brit. Frauenrechtlerin (1858-1928)
Carlos Prio Socarras, kuban. Politiker (1903-1977)
Irving Stone, amer. Schriftsteller (1903-1989)
Gerald Ford, 38. Präsident der USA (1913-2006)
Ingmar Bergman, schwed. Regisseur u. Autor (1918-2007)
Moshe Safdie, kanad.-israel. Architekt (1938- )

Todestage: Johann Heinrich Frh. von Ferstel, öst. Architekt/"Ringstraßenbaumeister" (1828-1883)
Richard Edler v. Mises, öst.-amer. Mathematiker (1883-1953)
Emil Barth, dt. Schriftsteller (1900-1958)
Richard McDonald, US-Unternehmer, Gründer der ersten "Hamburger"-Restaurants (1909-1998)
Léo Ferré, frz. Chansonier (1917-1993)
Faisal II., König des Irak (1935-1958)

(APA, 14.7.2013)

Share if you care.