Telekom-Austria: Keine Schnittstellen zu österreichischen Geheimdiensten

12. Juli 2013, 10:12
30 Postings

Firmen-Chef Hannes Amestreiter: Keine Zusammenarbeit mit der NSA

Es gibt keine Zusammenarbeit zwischen der Telekom-Austria und der NSA, so Firmen-Chef Hannes Amestreiter gegenüber der Tageszeitung Wirtschaftsblatt. "Und es wird sie auch nicht geben", so der Manager. Befragt nach Kooperationen mit heimischen Geheimdiensten betont Ametsreiter, dass es "kein Abkommen und daher auch keine Schnittstelle" gebe.

NSA überwacht auch Österreicher

Diese dürften auch nicht notwendig sein. Am Donnerstag wurde bekannt, dass auch österreichische Internet-Nutzer von den Aktivitäten des Geheimdiensts NSA betroffen sind. Dabei gehe es um jene Daten, die über Server in den USA laufen, so US-Botschafter William Eacho. Es seien allerdings keine personenbezogenen Daten gesammelt worden, sondern ausschließlich "Meta-Daten". Gleiches gelte auch für Daten von Unternehmen mit Sitz in Österreich. (red, 12.7. 2013)

  • Telekom-Chef Hannes Amestreiter
    foto: sum

    Telekom-Chef Hannes Amestreiter

Share if you care.