Salzburg öffnet Schalke mit 3:1

11. Juli 2013, 22:25
388 Postings

Starke Angriffsleistung der Bullen im Test gegen den CL-Teilnehmer - Traumtor von Hinteregger zum 3:1 aus über 60 Metern - Sekagya wechselt zu New York

Salzburg - Vizemeister Red Bull Salzburg hat am Donnerstagabend ein Testspiel gegen den deutschen Bundesligisten Schalke 04 nach einer wahren Offensivgala mit 3:1 (1:1) gewonnen und dabei 17.300 Zuschauer begeistert. Das Tor des Abends erzielte Martin Hinteregger, der gegen den Verein von ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs aus rund 60 Metern zum 3:1 traf.

Während Champions-League-Qualifikant Schalke erst seit kurzem in der Vorbereitung steht, beginnt für Salzburg der Liga-Ernst schon demnächst. Dementsprechend flüssig agierten nach einer intensiven Vorbereitungsphase die Gastgeber, obwohl Vorsah (Kreuzbandriss), Rodnei (Leistenoperation), Lazaro (Mittelfußknochenbruch), Svento (Bänderriss im Knöchel) und Schiemer (eingeklemmter Nerv) fehlten.

Licht und Schatten bei Neo-Tormann Gulacsi

Am Ende blickten die Salzburger abgesehen von den Toren auf acht gute Möglichkeiten zurück, darunter vier echte Großchancen. Salzburg-Trainer Roger Schmidt brachte alle vier "Neulinge", wobei Neo-Tormann Peter Gulacsi mit einem groben Fehler den 1:1-Ausgleich durch den 19-jährigen DFB-Nationalspieler Julian Draxler (33.) ermöglichte. In der zweiten Hälfte hielt der Ungar dafür zweimal exzellent.

Sadio Mane, der zusammen mit Kevin Kampl stets für Wirbel sorgte, hatte Salzburg in der 16. Minute in Führung gebracht. Obwohl Schmid nach der Pause praktisch die ganze Mannschaft tauschte, fiel das Team nicht ab. Das 2:1 für Salzburg war von einem Fehler des Schalke-Tormanns Timo Hildebrand begünstigt, der einen Rückpass vor die Beine von Soriano spielte (51.). Hildebrand war dann nochmals indisponiert. Denn Hinteregger beendet den begeisternden Abend mit seinem Prachttreffer aus der eigenen Hälfte, nachdem der Schalke-Goalie zu weit vor seinem Tor gestanden war.

Nicht dabei war Ibrahim Sekagya, der gegen Schalke eigentlich sein Abschiedsspiel hätte bestreiten sollen. Sekagya hat am Donnerstag einen Vertrag bei den New York Red Bulls unterschrieben und wird in Zukunft unter anderem mit Thierry Henry in einem Team spielen.

Salzburger für Fuchs Meisterschaftsfavorit

Salzburg-Trainer Schmidt zeigte sich nach dem Sieg im finalen Großtest hoch zufrieden. "Wir haben sehr viel Zuversicht gewonnen, vor allem hinsichtlich unserer bevorstehenden Aufgaben. Weil wir gesehen haben, dass wir auch gegen eine solchen Gegner gut ausschauen können", sagte der Coach. "Wir haben aus dem Grund furios nach vorne gespielt, weil wir defensiv sehr stabil waren. Und wenn ich Fan wäre, müsste ich sagen, mit so einer Mannschaft kann ich mich sehr gut identifizieren."

Christian Fuchs spielte bei Schalke in der ersten Hälfte, steht aber nach eigenen Angaben erst seit drei Tagen wieder im Training. "Salzburg ist im Kollektiv sehr stark. In dieser Verfassung sind sie für mich Meisterschaftsfavorit", erklärte der ÖFB-Teamkapitän.

Auch Schalke-Trainer Jens Keller lobte die Salzburger: "Sie sind sehr aggressiv aufgetreten und waren im Spiel nach vorne unglaublich stark. Das ist eine sehr gute Mannschaft." Zur Möglichkeit, in der Champions-League aufeinanderzutreffen, meinte Keller: "Da sind wir dann in einer ganz anderen Verfassung." (APA, 11.7.2013)

Fußball-Testspiel, Donnerstag

Red Bull Salzburg - FC Schalke 04 3:1 (1:1)
Red-Bull-Arena, 17.300 Zuschauer, SR Ouschan

Tore: Mane (16.), Soriano (51.), Hinteregger (77.) bzw. Draxler (33.)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Aus 60 Metern die Kugel hineingeheizt: Martin Hinteregger.

Share if you care.