Topgesetzter Haas nimmt erste Hürde in Stuttgart

11. Juli 2013, 19:17
4 Postings

Nach Freilos und Sieg über Gulbis im Viertelfinale - Bleibt er gesund, will er 2014 volle Saison spielen - Stuttgart 2015 auf Rasen schließt er nicht aus

Stuttgart - Wimbledon-Achtelfinalist Tommy Haas hat am Donnerstag nach einem Freilos die erste Hürde beim ATP-Turnier am Stuttgarter Weißenhof genommen. Der 35-jährige Deutsche, beim Mercedes-Cup topgesetzter Spieler, rang den vom Wiener Günter Bresnik betreuten Letten Ernests Gulbis nach kuriosem Matchverlauf mit 6:0,3:6,6:4 nieder. Im Viertelfinale trifft Haas nun entweder auf Leonardo Mayer (ARG) oder Fabio Fognini (ITA-5).

Nach nur 21 Minuten hatte Haas gegen den wie immer unberechenbaren Gulbis den ersten Satz für sich entschieden. "Mein Gegner hatte Probleme, seinen Rhythmus zu finden", sagte Haas nach dem Match. Dabei hat er selbst sein erstes Tour-Level-Match nach seinem Wimbledon-Auftritt absolviert.

Dann fand Gulbis immer besser ins Spiel, schaffte den Satzausgleich und hielt auch bis zum 4:4 im dritten Satz mit. Am Ende gelang Haas aber der Sieg, sehr zur Erleichterung nicht nur seines steirischen Vaters Peter Haas, sondern auch des ebenfalls österreichischen Haas-Managers und Turnierveranstalters Edwin Weindorfer.

Haas, der im Oktober auch beim Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle spielen wird, steht auf dem Sprung zurück in die Top Ten. Aktuell fehlen ihm als Nummer elf der Welt aber noch 310 Zähler auf den zehntplatzierten Schweizer Stanislas Wawrinka.

Der Evergreen schließt trotz seines fortgeschrittenen Alters zumindest nicht aus, dass er eventuell auch 2015, wenn also in zwei Jahren das Stuttgart-Turnier vom Sand- zum Rasen-Event wird, noch einmal anzutreten. "2015 ist noch so weit weg. Andererseits: die Zeit vergeht so verdammt schnell. Wenn alles gut läuft, möchte ich auf jeden Fall nächstes Jahr noch eine gesamte Saison zu spielen. Wer weiß, vielleicht bin ich dann gerne 2015 auf Rasen hier dabei." (APA, 11.7.2013)

Share if you care.