KHM: Kuratorin Claudia Kryza-Gersch entlassen

11. Juli 2013, 18:08
27 Postings

Die Expertin für die italienische Renaissanceskulptur fühlt sich "ungerecht behandelt" und bekämpft die Entlassung gerichtlich

Wien - Das Kunsthistorische Museum in Wien trennte sich von der Kunstkammer-Kuratorin Claudia Kryza-Gersch. Sie gilt als Expertin für die italienische Renaissanceskulptur und genießt einen hervorragenden Ruf in der Fachwelt. Kryza-Gersch fühlt sich "ungerecht behandelt" und bekämpft die Entlassung daher gerichtlich. Im KHM weiß man um die wissenschaftliche Kompetenz, die unbestritten sei. Eine Reihe von Gründen habe die Kündigung notwendig gemacht, doch man wolle Schmutzwäsche nicht öffentlich waschen. Das Angebot, extern für das KHM zu arbeiten, habe Kryza-Gersch leider abgelehnt. (trenk, DER STANDARD, 12.7.2013)

Share if you care.