Luxemburgs Geheimdienst hat rund 60 feste Mitarbeiter

11. Juli 2013, 15:49
2 Postings

Luxemburg - Der Luxemburger Geheimdienst SREL (Service de renseignement de l'État luxembourgeois), der in der Affäre um Premier Jean-Claude Juncker eine Schlüsselrolle spielt, wurde 1960 gegründet und zählt heute rund 60 feste Mitarbeiter. Nach offiziellen Angaben gehört es zu seinen Aufgaben, die äußere Sicherheit des Landes zu schützen und Gefahren für die wirtschaftlichen Interessen abzuwehren.

Grundlage für Letzteres ist ein Geheimdienstgesetz von 2004. Damit wurde zugleich der parlamentarische Kontrollausschuss des Geheimdienstes geschaffen. Zum Etat des Geheimdienstes werden keine Angaben gemacht. (APA, 11.7.2013)

Share if you care.