Staatsbedienstete demonstrieren in Athen

11. Juli 2013, 14:30
posten

Tausende Kommunalbedienstete und Lehrer protestieren auf den Straßen Athens

Athen - Aus Protest gegen geplante Massenentlassungen im öffentlichen Dienst sind am Donnerstag Tausende Kommunalbedienstete und Lehrer auf die Straßen Athens gegangen. Hunderte fuhren mit Motorrädern durchs Zentrum der Hauptstadt und verursachten ein Verkehrschaos, wie Augenzeugen berichteten.

Unter dem Druck der internationalen Geldgeber beschleunigt die griechische Regierung den Stellenabbau und plant 15.000 Staatsbedienstete bis Ende 2014 zu entlassen. Weitere 25.000 sollen in eine sogenannte Mobilitätsreserve gehen. Dabei sollen sie für höchstens acht Monate 75 Prozent ihrer Bezüge bekommen. Wird kein anderer Arbeitsplatz für sie gefunden, müssen sie gehen.

Die beiden größten Gewerkschafts-Dachverbände ADEDY und GSEE haben für den 16. Juli die Staatsbediensteten zu einem "Generalstreik" aufgerufen. An diesem Tag soll das Parlament in Athen über das neue Gesetz abstimmen. (APA, 11.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Streik in Athen: Diesmal protestierten die Bediensteten des öffentlichen Dienstes.

Share if you care.