Microsoft bewirbt Xbox One als günstige Büro-Maschine

11. Juli 2013, 12:56
119 Postings

Konsole lasse sich dank Skype und Internet Explorer auch für die Arbeit einsetzen

Microsoft bewirbt die Xbox One nicht nur als Spielkonsole und als Medienzentrum und TV-Station, sondern auch als Telekommunikations- und Kollaborationslösung für kleine Unternehmen. Anwendungen wie Skype und Dienste wie der Online-Speicher SkyDrive machen das Gerät auf für Unternehmer spannend, so Microsoft-Manager Marques Lyons in einem offiziellen Unternehmenseintrag.

Die Macht der Gruppenchats

"Tatsächlich ist eine Xbox One eine absolut rechtfertigbare Firmeninvestition. Bei einem Preis von (499 Euro) ist sie eine leistbare Option für Unternehmer", sagt Lyons. "Nutzen Sie Skype und die Macht der Gruppen-Chats, um einen kollaborativen Austausch mit Kunden und Kollegen zu haben, egal wie sie sich auf der Welt befinden." Mit Skype und Kinect an Bord sei die Xbox One für Videochats genauso leistungsfähig wie ein PC.

Arbeiten auf der Konsole

Über den Internet Explorer könne man zudem SkyDirve aufrufen und über die Konsole Office Web Apps nutzen - sei es für eine Excel-Tabelle oder eine PowerPoint-Präsentation."Das der Internet Explorer Zugang zu Office Web Apps hat, kann man zusammen mit einer WiFi-Tastatur Dokumente bearbeiten, auch wenn man nicht in der Nähe eines PCs ist", verspricht Lyons. Überdies stellt der Manager Apps für die Xbox One in Aussicht. Wie berichtet, dürfte die Entwicklung von Windows-Anwendungen aufgrund des eingesetzten Windows 8-Kernels möglich sein. (zw, derStandard.at, 11.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwischen Excel-Sheet und Gruppenchats könnte die Xbox One in Büros auch als Spielkonsole dienen...

Share if you care.