Israel will Armee verkleinern

11. Juli 2013, 11:58
35 Postings

Bis zu 5.000 Berufssoldaten müssten mit Entlassung rechnen

Tel Aviv - Israel will seine Armee angesichts von Sparvorgaben und einer veränderten Bedrohungslage verkleinern und modernisieren. Dies sehe ein von Generalstabschef Benny Gantz vorgelegter mehrjähriger Plan vor, berichteten israelische Medien am Donnerstag. Konventionelle Einheiten wie Panzerverbände, Fliegerstaffeln mit älteren Maschinen und Marineeinheiten sollten aufgelöst werden. Bis zu 5.000 Berufssoldaten müssten mit einer Entlassung rechnen.

Im Gegenzug solle die Aufklärung verbessert, die Luftwaffe mit moderneren Flugzeugen ausgestattet, die Fähigkeit zum Cyber-Krieg erhöht und die Beweglichkeit von Bodentruppen verbessert werden. Zugleich sind weiter große Investitionen in die Raketenabwehr zum Schutz der Zivilbevölkerung vorgesehen.

Bedrohung von Raketen

Israel werde nicht mehr von syrischen oder ägyptischen Panzerarmeen bedroht, sondern vor allem von Raketen, laute die Bedrohungsanalyse. Deshalb müssten die Streitkräfte im Kriegsfall in der Lage sein, den Gegner binnen Tagen zu brechen, wurde Gantz wiedergegeben. Hintergrund ist die Angst Israels, dass seine Feinde der Zivilbevölkerung bei einem längeren Konflikt großen Schaden durch Tausende Raketen zufügen könnten. (APA, 11.7.2013)

Share if you care.