Microsoft zeigt Xbox-One-Prototypen: Wie die Konsole aussehen hätte können

Ansichtssache11. Juli 2013, 11:37
57 Postings

Konsole, Controller und auch der ursprüngliche Xbox-Name durchliefen hunderte Entwicklungsstufen

Im Rahmen der Worldwide Partner Conference hat Microsoft eine Reihe von Prototypen der Xbox One präsentiert. In der Entwicklungsphase fertigte ein Design-Team von 30 Mitarbeitern dutzende Studien und Modelle an, um die Konsolendesigns in Wohnzimmern zu testen und zu sehen, wie sie sich im Alltag machen. Der Controller der Xbox One durchlebte ebenso mehrere Entwicklungsstufen. Insgesamt baute Microsoft über 200 Prototypen. Das finale Design der Xbox One wurde Ende Mai zur großen Konsolenvorstellung enthüllt, im November 2013 erscheint sie im Handel.

Namenssuche

Bereits vergangene Woche gab der ehemalige Xbox-Miterfinder Seamus Blackley Einblicke in die ursprüngliche Namensfindung der Microsoft-Konsole. Vor "Xbox" wurden Bezeichnungen wie "MEGA" (Microsoft Entertainment & Gaming Attendant or Microsoft Entertainment & Gaming Assembly) oder "FACE" (Full Action Center) in Erwägung gezogen. Schlussendlich setzte sich aber Xbox klar durch. Nicht zuletzt ist es die Abkürzung für einen der einstigen Codenamen der Konsole: "DirectX Box". (zw, derStandard.at, 11.7.2013)

Nachlese

Microsoft bewirbt Xbox One als günstige Büro-Maschine

Zum Thema

Microsoft ernennt neue Xbox-Chefin

foto: microsoft
1
foto: microsoft
2
foto: microsoft
3
foto: techradar
4
foto: microsoft
5
Share if you care.