"Rambo": Brutal schlechte Einblicke ins Videospiel

Video11. Juli 2013, 10:59
72 Postings

Erster Trailer enthüllt John Rambos Abstieg in die Virtualität

Allzu hoch sollte man seine Erwartungen an die Videospielumsetzung eines Filmes bekanntermaßen nicht ansetzen. Und die Virtualisierung John Rambos scheint dem ersten Gameplay-Trailer zufolge auch nichts an dieser Gamer-Weisheit zu ändern. Nostalgiker werden sich vielleicht dennoch freuen, Ende 2013 in die Haut des knallharten Action-Heldens schlüpfen zu können. Entwickelt wird der Shooter für PC, PS3 und Xbox 360 von Teyon, die sich bereits mit ihrem letzten Werk "Heavy Fire: Shattered Spear" keinen guten Namen gemacht haben.

Best of?

Inhaltlich umfasst das Spiel Szenen aus den ersten drei "Rambo"-Filmen. Fans erhalten zusätzlich einen nicht zu dezenten 1980er-Jahre Haarschnitt und laut Spielbeschreibung originale Toneinspielungen von Sylvester Stallone. Für die Synchronisation des Videospielprotagonisten konnte er leider nicht gewonnen werden. (zw, derStandard.at, 11.7.2013)

(Video: Rambo: The Video Game - Reveal Trailer)

  • Rambo: The Video Game
    foto: teyon

    Rambo: The Video Game

  • Artikelbild
    foto: teyon
  • Artikelbild
    foto: teyon
  • Artikelbild
    foto: teyon
Share if you care.