Fair Fair 2013: Konsum - aber nachhaltig

11. Juli 2013, 10:34
6 Postings

Von Öko-Mode über -Design bis zu Biolebensmitteln und Naturkosmetik: Biorama Fair Fair vom 12. bis 14. Juli im Wiener Museumsquartier

50 Öko-Mode- und -Design-Aussteller, Biolebensmittel, Bioeis, Naturkosmetik, Bioferien, nachhaltige Mobilität: Die Biorama Fair Fair 2013 bietet vom 12. bis 14. Juli im Wiener Museumsquartier wieder umfassende Infos und Kostproben für ein nachhaltigeres Konsumverhalten.

Die 50 Aussteller aus dem Bereich Eco-Fashion und Design wurden vor allem anhand nachhaltiger Kriterien kuratiert. "Wichtig ist uns, dass die Produzenten selbst anwesend sind und transparent über Herkunft und Herstellung ihrer Produkte Auskunft geben können", betont Biorama-Fair-Fair-Organisator Micky Klemsch. Neben bekannten und etablierten Labels wie Göttin des Glücks und Anukoo sind auch innovative Start-ups vertreten.

Vor dem Museumsquartier der vom Adamah Biohof organisierte Food-Market - dort wird auch Slowfoodbäcker Helmut Gragger seinen mobilen Holzofen anwerfen. Und in der "Betonkombüse" - eine Kooperation der Betonküche mit der Guerilla Bakery - gibt es Bio-Pommes, für die die Heurigen jeweils erst am Vortag bei Adamah geerntet werden.

Im sehr umfangreichen Rahmenprogramm gibt es unter anderem am Samstag, 17 Uhr, einen bierigen Talk mit "Bierpapst" Conrad Seidl. (frei, DER STANDARD, 11.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vor dem Museumsquartier findet sich der vom Adamah Biohof organisierte Food-Market.

Share if you care.