USA: Mehrjährige Haftstrafen für "pazifistische" Dominikanerinnen

12. August 2003, 13:39
2 Postings

Nach Antikriegsaktion auf Raketengelände in Colorado

Denver - Wegen einer Antikriegsaktion auf einem Raketenstützpunkt der US-Streitkräfte sind drei katholische Ordensschwestern zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Die drei Dominikanerinnen im Alter von 55 bis 68 Jahren waren bereits im April für schuldig befunden worden, die nationale Verteidigung beeinträchtigt und Staatseigentum beschädigt zu haben. Nach dem Urteil vom Freitag traten sie ihre Haftstrafe sofort an.

Kreuz aus Blut

Die drei Frauen waren am 6. Oktober vergangenen Jahres auf ein Raketengelände in Coloroda eingedrungen, indem sie einen Zaun zerschnitten. Mit Hämmern schlugen sie auf ein Silo mit Langstreckenraketen des Typs Minuteman III ein und malten mit ihrem Blut ein Kreuz auf die Betonwand. Nach Angaben der Behörden entstand dabei ein Schaden von mindestens 1.000 Dollar (870 Euro).

Der Bezirksrichter von Denver, Robert Blackburn, verurteilte Jackie Hudson zu zweieinhalb Jahren, Carlo Gilbert zu zwei Jahren und neun Monaten und Ardeth Platte zu drei Jahren und fünf Monaten Gefängnis. Er blieb damit unter dem möglichen Strafmaß von sechs Jahren. Staatsanwalt Robert Brown erklärte jedoch, er sei mit dem Urteil zufrieden. Den Nonnen wurde bis zum 25. August Zeit gegeben, sich zum Antritt ihrer Haftstrafe zu melden. Sie zogen es aber vor, die Strafe sofort anzutreten. Bereits nach ihrer Verhaftung schlugen sie ein Angebot zur vorläufigen Entlassung aus der Haft aus.

Strafe als "Gabe des Friedens"

Vor der Urteilsverkündung sagte Platte vor rund 150 AnhängerInnen: "Welche Strafe ich auch erhalte, ich werde sie freudig annehmen als eine Gabe des Friedens, und mit Gottes Hilfe wird sie meinem Geist keinen Schaden zufügen." Platte und Gilbert leben in einer Gemeinschaft in Baltimore, die von dem im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Pazifisten Philip Berrigan gegründet wurde. Hudson lebt in einer ähnlichen Gemeinschaft in Poulsbo im US-Staat Washington. (APA/AP)

Share if you care.