Steirischer Querschnitt, erster Teil

1. August 2003, 11:19
posten

Grundlagen allen Abbildens: Grazer Künstler in der Galerie Schafschetzy

Um die Grundlagen allen Abbildens geht es den Grazer Künstlern, die sich in der Galerie Schafschetzy ein Heimspiel liefern. Und also etwa darum, wie sich Raumbilder evozieren lassen.

Dazu bedarf es freilich wenig. Im einfachsten der vorgestellten Fälle reicht eine Linie, die bei Kurt Stadler, in Nachzeichnung der enervierend flinken Stubenfliege Bahn, das Innere des Blatts umschreibt. Oder es ergibt sich Raum aus Schichtungen für sich genommen unprätentiöser Spuren wie bei Sabina Hörtner oder Alfred Resch. Gerhard Raab bietet vom Bildrand abgeschnitten Zeichenhaftes, aus Schaumstoff ausgeschnitten und auf diese Weise zur Aufnahme von weitaus Flüssigerem als schalem Inhalt wohlbestallt. Franz Pichler schließlich baut architektonische Tableaus aus Buchstaben: Die Antonyme, die sie einst, in Reih und Glied gebracht, bedeutet haben, sind dergestalt wohl endlich konstruktiv verschmolzen. Im Herbst folgt eine zweite Runde Steirer(innen). (trag, DER STANDARD, Printausgabe vom 28.7.2003)

Galerie Schafschetzy
Färbergasse 2
8010 Graz
(0316) 82 89 82
bis 23. 8.
  • Sabina Hörtner erzeugt Raumgefühl durch plastische Schichtungen.
    foto: galerie schafschetzy

    Sabina Hörtner erzeugt Raumgefühl durch plastische Schichtungen.

Share if you care.