Armstrong gewinnt Altstadt-Kriterium

1. August 2003, 14:06
22 Postings

Der fünffache Tour-Sieger setzt sich in Graz vor lokalen Hoffnungen Eisel, Haselbacher, Totschnig und Glomser durch

Graz - Rad-Superstar Lance Armstrong hat am Dienstagabend das 20. Grazer Altstadtkriterium der Kleinen Zeitung vor 50.000 Zuschauern für sich entschieden. Der US-Amerikaner, der am Sonntag zum fünften Mal en suite die Tour de France für sich entschieden hatte, lancierte fünf Runden vor Schluss die entscheidende Attacke und brachte seinen Vorsprung knapp ins Ziel. Bernhard Eisel wurde Zweiter, Rene Haselbacher landete auf Platz drei, Georg Totschnig wurde Vierter und Gerrit Glomser Fünfter.

Elite setzte sich ab

Elf Runden vor Schluss lösten sich Eisel und Peter Luttenberger vom Feld, mit kurzem Abstand folgten auch Armstrong, Glomser und Gerhard Trampusch. Zwei Runden später hatten auch Totschnig und Haselbacher zur Spitze aufgeschlossen - die Elite war damit unter sich. Armstrong, der erst knapp hundert Minuten vor dem Start mit einem Privatjet in Graz gelandet war, erwischte für seine Attacke fünf Runden vor Schluss einen Moment, als sich die Österreicher uneinig waren. Die Verfolger arbeiteten sich zwar noch etwas an den Amerikaner heran, konnten ihn jedoch nicht mehr einholen. Armstrong, der anfangs mit den Pflastersteinen so seine Schwierigkeiten hatte, meinte, dass das Rennen härter war als er erwartet hatte: "Ich dachte, das wird nicht so ein Problem sein, aber die Kurven waren eng."

Zufriedener Zweiter

Sehr zufrieden war auch der zweitplatzierte Eisel: "Ich war das ganze Rennen vorne mit dabei, am Ende war Lance aber unschlagbar." Haselbacher haderte mit Platz drei: "Wie es aussieht, kann ich nicht gewinnen, denn jetzt bin ich schon zum ungefähr 15. Mal Zweiter oder Dritter geworden." Der viertplatzierte Totschnig war von seinem Abschneiden hingegen überrascht. "Ich habe total müde Beine. Ich habe mir aber vorgenommen, dass ich nach der Tour noch einen Monat durchhalte."

Ergebnisse 20. Grazer Altstadtkriterium (50 Runden à 1,2 km): 1. Lance Armstrong (USA) - 2. Bernhard Eisel - 3. Rene Haselbacher - 4. Georg Totschnig - 5. Gerrit Glomser - 6. Peter Luttenberger - 7. Gerhard Trampusch - 8. Peter Pichler (alle AUT)(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zuerst nahm er Paris, dann folgte auch Graz: Lance Armstrong (im Bild vor Rene Haselbacher)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lance Armstrong in der Grazer Altstadt.

Share if you care.