Unbekannte Wirklichkeiten

3. August 2003, 20:08
posten

[] Virtual Reality (VR):

Darunter versteht man eine Form der Interaktion zwischen Menschen und Maschinen, bei der sich der Benutzer durch computer-generierte 3-D-Bilder in eine künstliche Welt versetzt fühlt. Um in der virtuellen Umgebung Aktionen setzen zu könne, braucht er Hilfsmittel wie Brillen oder Handschuhe.

[] Cave:

Der Cave (Cave Automatic Virtual Environment) ist eine begehbare Installation mit vier Wänden, in der virtuelle Welten dreidimensional dargestellt werden können. Das funktioniert durch die Visualisierung von Grafikdaten auf den Wänden des Cave. Ein Superrechner verarbeitet die Bewegung der Besucher und passt die Grafikdarstellungen auf den Wänden in Echtzeit an. Dadurch haben die Menschen im Inneren das Gefühl, mit der virtuellen Welt tatsächlich interagieren, das heißt sie auch verändern und gestalten zu können.

Die Cave-Technologie kann nicht nur wie an der Linzer Universität zu Kooperationszwecken zwischen Forschern oder zur Entwicklung von Katastrophentrainings eingesetzt werden. Auch in die Kunst findet sie Eingang - zuletzt vergangenes Jahr beim Ars-Electronica-Festival, wo die Installation auf Sympathie oder Ablehnung des Besuchers reagieren konnte.

[] Augmented Reality (AR):

bezeichnet die Erweiterung der Wirklichkeit durch digitale Komponenten. Im Gegensatz zur Virtual Reality wird nicht die reale Welt vollständig durch eine virtuelle Umgebung ersetzt, sondern die beiden Sphären werden vermischt bzw. überblendet. Die möglichen Anwendungsbereiche der teilweise noch im Versuchsstadium steckenden Technologie sind breit gestreut: Von der Montage komplexer Systeme etwa im Automobil- oder Flugzeugbau über Spiele bis hin zur Medizin. (ez/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28. 7. 2003)

Share if you care.