Google+ zeigt was eigene Kreise mögen

10. Juli 2013, 14:58
5 Postings

"+1" kommt künftig größere Bedeutung zu - Analog zu Facebooks "Likes"

Mit einem Update für sein soziales Netzwerk bedient sich der Softwarehersteller Google im Ideenpool des Konkurrenten Facebook. Wie bei dessen "Likes" landen künftig auch manche der mit "+1" bewertete Artikel im Stream der eigenen Kontakte. Google will damit den Empfehlungscharakter des "+1" betonen.

Einstellungssache

Im Vergleich zu Facebook verweist Google vor allem auf die eigenen Vorteile in Fragen Privatsphäre. So kann über die Einstellungen genau festgelegt werden, welche Kreise die eigenen Empfehlungen überhaupt sehen können. Von Haus betrifft dies die "Extended Circles", wer will kann dieses Verhalten aber auch gänzlich deaktivieren.

Highlights

Zudem wird natürlich nicht jedes Posting das einer der eigenen Kontakte mit "+1" versieht im eigenen Stream landen. Google selbst pricht von gelegentlichen Highlights. (red, derStandard.at, 10.07.13)

  • "Gelegentlich" sollen künftig von den eigenen Kontakten mit "+1" versehene Postings im eigenen Stream landen.
    grafik: google

    "Gelegentlich" sollen künftig von den eigenen Kontakten mit "+1" versehene Postings im eigenen Stream landen.

Share if you care.