Patchday: Microsoft schließt 34 Sicherheitslücken

10. Juli 2013, 12:18
7 Postings

Beseitigt Rechteprobleme im Windows Kernel - Updates auch für Internet Explorer und Office

Der zweite Dienstag im Monat ist üblicherweise Patchday bei Microsoft - und da bildet auch der Juli keine Ausnahmen. Sieben Security Bulletins, die insgesamt 34 Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten betreffen, hat das Unternehmen vor kurzem samt der zugehörigen Updates veröffentlicht.

Exploit

Wie immer ist den NutzerInnen dabei ein baldiges Update anzuraten. Am dringlichsten wohl jene seit Mai bekannte Lücke im Windows Kernel, mit der sich normale NutzerInnen uneingeschränkte Systemrechte verschaffen können. Ein Exploit für dieses Problem kursiert ebenfalls bereits seit geraumer Zeit, betroffen sind sämtliche Windows-Versionen. Der Bug hatte auch deswegen für Aufregung gesorgt, da er vom Google-Sicherheitsexperten Tavis Ormandy entdeckt und umgehend öffentlich gemacht wurde.

Sammlung

Dazu kommt ein Problem in der Grafikbibliothek GDI+, die unter anderem bei Office genutzt wird, und über das Malware eingeschleust werden kann. Und  natürlich gibt es auch wieder ein Sammelupdate, das diverse Lücken im Internet Explorer schließt. Weitere Infos zu den Updates finden sich in der offiziellen Patchday-Ankündigung von Microsoft. (red, derStandard.at, 10.07.13)

Share if you care.