Feuer verwüstet berühmten Pariser Stadtpalast Hôtel Lambert

10. Juli 2013, 10:45
16 Postings

140 Feuerwehrleute im Einsatz auf der Île Saint-Louis

Paris - In einem der berühmtesten Stadtpaläste von Paris, dem Hôtel Lambert, ist in der Nacht auf Mittwoch Feuer ausgebrochen und hat das Gebäude schwer verwüstet. Nach Angaben der Feuerwehr befand sich der Brandherd im Dachstuhl, von wo die Flammen schnell das gesamte Gebäude erfassten.

Rund 140 Feuerwehrleute waren die ganze Nacht im Einsatz, um den Brand, der auf anliegende Häuser überzugreifen drohte, unter Kontrolle zu bringen. Erst Mittwochfrüh konnte das Feuer endgültig gelöscht werden.

Das in der Pariser Innenstadt gelegene Hôtel Lambert steht derzeit leer, da es gerade renoviert wird. Ein Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen. Angaben zur Ursache des Brandes lagen nicht vor. Auch das genaue Ausmaß der Schäden war laut Feuerwehr noch unklar. In dem Palais gibt es unter anderem alte Freskogemälde. Neben Feuer und Rauch richtete auch das Löschwasser Schäden an.

"Das ist wirklich eine Katastrophe", sagte eine Nachbarin. "Wir haben dafür gekämpft, dass die Freskogemälde in der Herkules-Galerie im Zuge der Renovierungsarbeiten bewahrt bleiben. Und jetzt hat sich alles in Rauch aufgelöst oder ist vom Wasser beschädigt."

Prachtbau aus dem 17. Jahrhundert

Der denkmalgeschützte Stadtpalast befindet sich auf der Île Saint-Louis, einer Flussinsel der Seine im Zentrum von Paris zwischen den Stadtvierteln Marais, Quartier Latin und der Île de la Cité. Er wurde von 1640 bis 1644 von dem berühmten Architekten Louis Le Vau erbaut, der auch am Bau des Schlosses von Versailles beteiligt war.

2007 hatte ein Verwandter des Emirs von Katar den Prachtbau erworben. Der Kauf hatte einen heftigen Rechtsstreit ausgelöst, der erst durch das Eingreifen des Kulturministeriums und der Pariser Stadtverwaltung beigelegt werden konnte. (APA/red, 10.7.2013)

Share if you care.