Amazon: Neue Kindle-Fire-Tablets im Anmarsch

10. Juli 2013, 10:40
3 Postings

Hochauflösendere Displays und Design-Überarbeitungen - Preis soll gleich bleiben

Der Online-Handelsriese Amazon arbeitet laut einem Bericht von Boy Genius Report schon eifrig an der nächsten Generation der Kindle-Fire-Tablets. Die neuen Geräte sollen vor allem mit höherauflösenden Displays glänzen und leichter werden.

Kindle Fire HD 8,9 mit 2.560 x 1.600 Pixel

Der Bericht bezieht sich auf "vertrauenswürdige Quellen". Die günstigste Variante des Kindle Fire soll künftig eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel besitzen. Dies entspricht dem Nexus 7 als auch dem aktuellen Kindle Fire HD. Letzterer soll in seiner nächsten Ausführung Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.200) auf 7 Zoll mitbringen.

Der größere Kindle Fire HD mit 8,9 Zoll wird den Informanten zufolge ein Panel mit 2.560 x 1.600 Pixel bieten. Dies entspräche einer höheren Pixeldichte als sie das von Samsung produzierte Nexus 10 besitzt, das die gleiche Auflösung auf einer etwas größeren Bilddiagonale unterbringt.

Bessere Tastenplatzierung

In ästhetischer Hinsicht arbeitet Amazon ebenfalls an Änderungen. Die neuen Kindle-Tablets sollen weniger kurvig sein und deutlichere Ecken besitzen. Dazu wird Amazon die Hardwaretasten für Ein/Aus und die Lautstärkeregelung versetzen, um die Bedienung komfortabler zu gestalten und versehentliche Tastenbetätigungen auszuschließen. Die Tastenanordnung auf den aktuellen Kindle Fire-Modellen gilt als problematisch.

Amazon soll Flash-Support testen

Die neue Generation soll laut den Quellen leichter werden. Außerdem arbeitet Amazon daran, die Preise am aktuellen Niveau zu halten. Laut CNet testet Amazon außerdem seit dem Frühjahr mit einigen Kindle Fire-Besitzern Flash-Support und scheint darüber nachzudenken, die Technologie zwecks Nutzung von verschiedenen Webseiten und Videoportalen wieder zu unterstützen.

Erwartet werden die neuen Kindle Fire-Tablets für den Herbst, eine Veröffentlichung im September oder Oktober gilt als wahrscheinlich. Konkurrent Barnes & Noble hat die Produktion eigener Tablets (unter dem Titel "Nook") aufgegeben, plant aber, die Marke zu lizenzieren und weiter Apps zu entwickeln. (red, derStandard.at, 10.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Amazon scheint mit der nächsten Kindle Fire-Generation einiges vor zu haben.

Share if you care.