Saurer Saft: Rhabarbernektar

12. Juli 2013, 17:01
6 Postings

Kräftige rosa Farbe, appetitanregende Säure und angenehmes Aroma - Rhabarbernektar ist ein wunderbarer Speisenbegleiter

Farbe wie Aufmachung erinnern aufs Angenehmste an Rosé de Provence - aber auch sonst macht sich der erfrischend säurebetonte Rhabarbernektar der Privatkelterei van Nahmen am Niederrhein (Fruchtgehalt mindestens 70 Prozent) ganz wunderbar als Speisenbegleiter an heißen Sommertagen.

Nicht ganz pur, nein, dann sticht der Zucker zu sehr vor, aber aufgespritzt mit möglichst extraprickeligem Soda und ein paar Eiswürfeln.

Ideal zum Essen

Wenn die Sonne nicht mehr ganz so runterprackt, kann man auch daran denken, den Prickel durch Sprudel zu ersetzen.

Die kräftige rosa Farbe ist der Verwendung rotstieliger Sorten zu verdanken, die Säure des Rhabarbers wirkt appetitanregend, sein Aroma ist zwar überaus angenehm, drängt sich aber nicht so laut in den Vordergrund, wie das bei vielen Fruchtsäften der Fall ist - ideal zum Essen! (corti, Rondo, DER STANDARD, 12.7.2013)

Van Nahmen Rhabarbernektar
0,75 l, € 5,90 bei Vinothek Unger & Klein
Herrengasse 6-8 oder Gölsdorfgasse 2
1010 Wien
bei Radatz, Filialen unter www.radatz.at
  • Artikelbild
    foto: der standard
Share if you care.