TV-Program für Mittwoch, 10. Juli

9. Juli 2013, 16:29
1 Posting

Weltjournal Plus - Sexbombe auf Arabisch, Kulturkrieger in Bagdad, Extrem - Licht und Schatten, Terra Mater - Wir sind Planeten!, Local Heroes, Wer früher stirbt, ist länger tot, Weltjournal - Ägypten: Überlebenskampf, Zoom - Angelegt und abgesoffen: Das dubiose Geschäft mit den Containerschiffen, Balkan Spirit, Die letzte Vorstellung

19.30 REPORTAGE
Kulturkrieger in Bagdad Die irakische Hauptstadt galt lange als Kulturhauptstadt der arabischen Welt, doch Kriege und Krisen lassen andere Dinge wichtiger erscheinen als Theater und Musik. Katrin Sandmann ist diesmal in Bagdad unterwegs, um Künstler in Krisenregionen zu finden, und berichtet über verfolgte Metal-Bands und bedrohte Symphonieorchester. Bis 20.00, 3sat

20.15 DOKUMENTATION
Extrem – Licht und Schatten Tagelang wolkenlos oder wochenlang Sonnenentzug? Regisseur Udo Maurer besucht Orte mit extremen Lichtverhältnissen und zeigt Menschen, die sich dort niedergelassen haben. Ob am sonnigsten Punkt der Welt oder bei den dunklen Polarnächten in Spitzbergen: Der Mensch braucht Licht, oder etwa nicht? Bis 21.00, 3sat

20.15 MAGAZIN
Terra Mater – Wir sind Planeten! Der menschliche Körper gehört uns nicht allein. Er beheimatet als Lebensraum Millionen Mikroorganismen. Mit Zeitlupe, Nahfokus und Elektronenmikroskopie zeigt der Film das Ökosystem Mensch. Bis 21.15, Servus TV

foto: servus tv

21.45 MUSIKWETTBEWERB
Local Heroes Österreich Neue Talente braucht das Land. Das Finale des größten österreichischen Bandcontests brachte im Mai in der Arena Wien die zwölf Siegerbands der Bundesländer zusammen. Die Wiener Nachwuchsband Frenzy Foundation überzeugte letztlich die Jury mit ihrem innovativen Pop-Funk. Bis 22.00, Okto

22.00 BAYRISCHER LAUSBUB
Wer früher stirbt, ist länger tot (D 2006, Marcus H. Rosenmüller) Der junge Sebastian fühlt sich für den Tod seiner Mutter verantwortlich. Aus Angst vor dem Fegefeuer sieht er sich zu guten Taten verpflichtet und spielt Liebesvermittler für seinen Vater. Rosenmüller inszeniert in seinem Spielfilmdebüt einen schwarzhumorigen Heimatfilm mit bayrischer Mundart: Zwischen Komödie und Bauerntheater und mit pfiffiger Pointe. Bis 23.40, SWR

22.30 MAGAZIN
Weltjournal – Ägypten: Überlebenskampf Nach der Absetzung von Präsident Morsi ist Ägyptens Zukunft weiter ungewiss. Die Reportage beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Chancen des nordafrikanischen Landes. Bis 23.00, ORF 2

22.55 DOKUMENTATION
Zoom – Angelegt und abgesoffen: Das dubiose Geschäft mit den Containerschiffen Viele Kleinanleger investierten im Zuge des Booms der Schifffahrtsbranche in Kapitalfonds von Containerschiffen. Seit dem Ausbruch der Finanzkrise 2008 stehen einige nun vor dem finanziellen Schiffbruch. Michael Cordero und Beate Höbermann mit einem Einblick in ein verzwicktes Geschäft. Bis 23.25, ZDF

23.00 MAGAZIN
Weltjournal Plus – Sexbombe auf Arabisch Den ägyptischen Überlebenskampf führen Ruby und Sandy im Showbiz. Die beiden sind Ägyptens berühmteste Popstars und träumen von internationalen Karrieren. Sie zeigen sich in Videos aufreizend und haben deshalb mit konservativen Sittendebatten zu kämpfen. Bis 23.50, ORF 2

foto: orf

23.40 DOKUMENTARFILM
Balkan Spirit (D 2012, Hermann Vaske) Regisseur Hermann Haske ist mit dem Philosophen Slavoj Zizek auf Reise durch den Balkan. Osteuropaklischees, ade! In einer vom Jugoslawienkrieg geprägten Region treffen sie auf Kreativität und Lebensfreude. Zu Wort kommen dabei auch kulturelle Größen wie die Performancekünstlerin Marina Abramovic oder der Filmemacher Emir Kusturica. Bis 00.40, Arte

23.50 TROSTLOS IM WESTEN
Die letzte Vorstellung (The Last Picture Show, USA 1971, Peter Bogdanovic) In einem verlassenen Provinzort im Texas der 1950er-Jahre siecht das ökonomische und
kulturelle Leben vor sich hin. Selbst das einzige Kino steht vor der Schließung, und die ländlichen Teenager suchen nach Abwechslung. Peter Bogdanovics Gesellschaftskritik, mit dem jungen Jeff Bridges in einer seiner ersten Rollen, gilt als Höhepunkt des New Hollywood. Bis 01.50, ORF 2 (Simon Weyer, DER STANDARD, 10.7.2013)

Share if you care.