Autobusse wie Raumschiffe: Die Zukunft der Vergangenheit

13. Juli 2013, 17:58
9 Postings

Rollender Retrofuturismus: io9.com zeigt Fotos von Bussen aus der Mitte des 20. Jahrhunderts, die sich in der Praxis nicht durchsetzen konnten

Das letzte Wort zum Thema Autobus-Design ist noch nicht gesprochen, wie obiges Bild zeigt. Bei dem, was auf den ersten Blick eher wie ein Gebäude als wie ein Fahrzeug aussieht, handelt es sich um ein kürzlich in China entwickeltes Konzept für "hochgestellte Busse". Der eigentliche Passagierraum befindet sich ausschließlich im ersten Stock. Das Fahrgestell ist so angelegt, dass zumindest Personenkraftwagen unter dem Passagierraum durchfahren können - man erhofft sich davon, Verkehrsstaus zu entschärfen.

Aber kühne Entwürfe sind nicht unserer Zeit vorbehalten, wie ein sehenswerter Photoblog-Eintrag auf io9.com zeigt. Dieser versammelt Bilder von Bus-Konzepten aus dem 20. Jahrhundert, insbesondere aus den 30er bis 50er Jahren. Ein rollendes Ei aus Brasilien findet sich darunter ebenso wie unverhältnismäßig hoch gebaute Busse wie der "Futureliner" von General Motors, die mit dem Elchtest Schwierigkeiten bekommen hätten.

 

... und immer wieder stromlinienförmige Gefährte mit Heckflossen, die hohes Tempo suggerierten, das sie in Wahrheit aber nie erreichten - etwa der "Golden Dolphin" aus dem Italien der 1950er Jahre. Letzterer litt zudem ganz nüchtern unter dem Umstand, dass in einem tropfenförmigen Bus ungleich weniger Passagiere Platz finden als in einem grob quaderförmigen. So haben praktische Erwägungen dazu geführt, dass sich all die vorgestellten Space-Age-Busse letztlich nicht durchsetzen konnten und zu dem wurden, was sie heute sind: ein Stück Retrofuturismus.

--> io9.com: "Sleek and Sexy Bus Concepts from the Future that Never Was"

Weitere Bilder von Stromlinienbussen, alten und modernen, gibt es hier:

--> Pinterest: Streamline Bus

(red, derStandard.at, 13. 7. 2013)

Share if you care.