Jeder fünfte deutsche Manager arbeitet mehr als 60 Stunden pro Woche

10. Juli 2013, 17:54
79 Postings

Jede zweite Führungskraft hadert damit, die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden

Deutschlands Manager sind mit hoher Arbeitsbelastung konfrontiert. Die Hälfte der Führungskräfte arbeitet im Schnitt zwischen 51 und 60 Stunden pro Woche. Jeder Fünfte kommt auf ein Pensum von 61 bis 70 Stunden, fünf Prozent arbeiten sogar mehr als 70 Stunden pro Woche. Diese Ergebnisse veröffentlichte das deutsche "Handelsblatt", basierend auf einer Umfrage der Personalberatung Heidrick & Struggles unter 1.200 Managern.

Als Ausgleich zur zeitintensiven Tätigkeit treiben neun von zehn Befragten Sport, knapp drei Viertel der Führungsverantwortlichen legen Wert auf bewusste Ernährung. Ein Ventil zur Stressbewältigung oder Teil des beruflichen Alltags dürfte der Alkohol sein, denn 60 Prozent trinken laut der Untersuchung unter der Woche regelmäßig Alkohol.

Wenig Schlaf, viele Reisen

Wenn man sich die Arbeitsbelastung vor Augen führt, dann ist es kein Wunder, dass 42 Prozent der Führungskräfte über chronische Übermüdung klagen. 42 Prozent kommen durchschnittlich auf nur fünf bis sechs Stunden Schlaf pro Tag. Ein Grund dürfte auch die intensive Reisetätigkeit sein. Drei Viertel sind mindestens ein bis zwei Tage pro Woche für den Job unterwegs, jeder Vierte sogar drei bis vier Tage.

Alles Faktoren, die die Balance zwischen Beruf und Privatleben beeinträchtigen. Jeder zweite Manager kritisiert nämlich, dass sie nicht im Lot sei.

Interessantes wurde auch zum Privatleben von Führungskräften zutage befördert. So sind zwei Drittel der Manager-Gattinnen berufstätig. Umgekehrt gaben 88 Prozent der Managerinnen in einer Beziehung an, dass ihr Partner berufstätig sei. Unterschiede gibt es bei der Vereinbarkeitsfrage und dem Familienstand. Nur 41 Prozent der weiblichen Führungskräfte sind Mütter, bei den Männern sind hingegen 88 Prozent Väter. (red, derStandard.at, 10.7.2013)

  • 42 Prozent der Führungskräfte geben an, chronisch übermüdet zu sein.
    foto: istockphoto.com / yuri_arcurs

    42 Prozent der Führungskräfte geben an, chronisch übermüdet zu sein.

Share if you care.