Tiroler FPÖ wählt am Freitag neuen Obmann

9. Juli 2013, 11:30
3 Postings

Innsbrucker Stadtparteichef Markus Abwerzger geht als einziger Kandidat ins Rennen

Innsbruck - Die Tiroler FPÖ wird am Freitag auf einem außerordentlichen Parteitag ihren neuen Obmann wählen. Der Landesparteivorstand hatte Ende Mai den Innsbrucker Stadtparteichef Markus Abwerzger einstimmig für das Amt nominiert. "Bis jetzt hat sich kein weiterer Kandidat gemeldet", sagte Abwerzger.

Der 37-jährige, gebürtige Vorarlberger gab sich für die Obmann-Wahl zuversichtlich: "Bei meinen Besuchen in den Bezirken habe ich durchwegs positive Rückmeldungen bekommen", betonte Abwerzger. Die Stimmung an der Basis sei "hervorragend". Gefragt nach seinem Wunschergebnis, meinte er: "Mit 50 Prozent plus einer Stimme ist man gewählt. Mit 70 Prozent wäre es ein schöner Abend". Stimmberechtigt seien rund 230 Delegierte. Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache habe sein Kommen zugesagt.

Südtiroler Freiheitliche kommen in Parteivorstand

Abwerzger kündigte "tiefgreifende Reformen" an, unter anderem soll der Landesparteivorstand erweitert werden. Neben den Tiroler Mandataren auf Landes- und Bundesebene sollen künftig auch die Südtiroler Freiheitlichen dem Gremium mit einem Sitz angehören. "Wir wollen es den Freiheitlichen in Südtirol zudem erleichtern, Ämter in der Partei in Nordtirol auszuüben", erklärte der designierte Obmann.

Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der Landtagswahl Ende April und anschließenden innerparteilichen Querelen hatte FP-Chef Gerald Hauser erklärt, nicht mehr als Landesparteiobmann kandidieren und die Parteiführung abgeben zu wollen. Die FPÖ hatte bei der Landtagswahl am 28. April 3,07 Prozentpunkte verloren und landete mit 9,34 Prozent der Stimmen auf dem fünften Platz. (APA, 9.7.2013)

Share if you care.