Chef des Bolschoi-Theaters entlassen

9. Juli 2013, 10:28
6 Postings

Wladimir Medinski wurde nach zahlreichen Skandalen vom russischen Kulturminister seines Amtes enthoben

Moskau - Nach zahlreichen Skandalen am legendären Moskauer Bolschoi-Theater hat der russische Kulturminister Wladimir Medinski überraschend den Generaldirektor Anatoli Iksanow entlassen. Das größte Theater Russlands werde künftig von Wladimir Urin geführt, teilte Medinski am Dienstag russischen Agenturen zufolge mit. Urin ist bisher Generaldirektor am Moskauer Akademischen Stanislawski-Musiktheater. Er gilt als international angesehener Experte und Theatermanager.

Das Bolschoi kommt seit einem Säureanschlag auf den Ballettchef Sergej Filin im Jänner nicht zur Ruhe. Mehrere Tänzer haben das Opern- und Balletthaus verlassen. Auch der Kriminalfall um den an der Augenklinik in Aachen behandelten Filin überschattet die Arbeit am Bolschoi. (APA, 9.7.2013)

Share if you care.