Kirchler-Strafe leicht reduziert

8. Juli 2013, 17:37
25 Postings

Innsbruck-Trainer bleibt vier Spiele gesperrt, muss aber weniger zahlen

Das Protestkomitee der Fußball-Bundesliga unter Vorsitz von Andreas Grundei hat am Montag die vom Senat 1 verhängte Sperre gegen den Wacker-Innsbruck-Trainer Roland Kirchler bestätigt. Kirchler war wegen unkorrekten Verhaltens gegenüber Spieloffiziellen mit einer einmonatigen Funktionssperre (12.7.-11.8.2013) belegt worden und verpasst damit die ersten vier Runden der neuen Saison. Er hatte in der Schlussphase des letzten Saisonspiels, des entscheidenden im Kampf um den Klassenerhalt beim WAC (3:2), den vierten Offiziellen Markus Hameter gestoßen.

Die ursprünglich zusätzlich verhängte Geldstrafe von 10.000 Euro (davon 5.000 auf sechs Monate bedingt nachgesehen) wurde reduziert auf 4.000 Euro, die auf zwölf Monate bedingt nachgesehen wurden. (APA, 8.7.2013)

Share if you care.