Wer noch ins Parlament will

8. Juli 2013, 18:36
103 Postings
  • Piraten Die Piratenpartei entspringt der Generation Internet und setzt auf Mitbestimmung, was zum Teil zur Selbstlähmung führt. Politische Ausrichtung: hart am Wind, für den Datenschutz, gegen den Urheberrechtsschutz, für die Anonymität.
  • Christen Die Christliche Partei Österreichs ist weit rechts der Mitte und rechts der Kirche angesiedelt, stramm konservativ ausgerichtet, Obmann ist Rudolf Gehring.
  • Kommunisten Die Kommunistische Partei agiert zwischen Marx, Engels und Pragmatismus (vor allem auf kommunaler Ebene), Bundessprecher gibt es zwei: Melina Klaus und Mirko Messner.
  • Männer Die Männerpartei vertritt, wie der Name schon sagt, die Interessen der Männer. Es geht um Väterrechte (und gegen Frauenbetrug mit "Kuckuckskindern").
  • Neos Die Partei Das Neue Österreich ist ein Bündnis mit dem Liberalen Forum eingegangen, ist wirtschaftsliberal und versteht sich als moderne ÖVP. Parteigründer ist Matthias Strolz, ihm steht Angelika Mlinar zur Seite.
  • EU-Gegner Die EU-Austrittspartei ist irgendwo rechts der FPÖ angesiedelt und hat vor allem ein Ziel: den raschen Austritt aus der EU. Sonst auf dem Programm: Zuwanderungsstopp, Grenzkontrollen, Aufhebung des Glühbirnenverbotes.
  • Der Wandel Obmann Fayad Mulla bezeichnet das Parteiprogramm von Der Wandel als linksprogressiv, auf dem Programm stehen Verteilungsgerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften.
  • Monarchisten Die Monarchisten bezeichnen sich selbst als demokratisch, sozial und heimatverbunden. Die "schwarz-gelbe Allianz" will als Regierungsform eine konstitutionelle Monarchie, die "Schweizer Demokratie mit einer Krone drauf". (red, DER STANDARD, 9.7.2013)
Share if you care.